Ausweg aus der Gewaltspirale


Frauen werden immer häufiger Opfer von Gewalt: Jede fünfte Frau in Österreich ist körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Jede dritte Frau erfährt in Österreich eine Form von sexueller Belästigung. Und manchmal endet diese Gewalt mit dem Mord von Frauen – die Tendenz ist steigend.
All das reicht für Frauenministerin Susanne Raab nicht, um zu handeln. Raab sagt: „Es gibt für jede Frau einen Ausweg aus der Gewaltspirale.“ Das ist falsch. Und es ist unerträglich.

Um Gewalt an Frauen wirkungsvoll zu verhindern fehlt eine staatliche Instanz, die Frauen Schutz bietet. Frauenbudgets werden zu Tode gespart und so der notwendige Ausbau von Frauenhäusern unmöglich gemacht. Die Frauenpolitik der rechtskonservativen ÖVP und ihrer antifeministischen Frauenministerin ist verantwortungslos und alles andere als fortschrittlich.

Wir fordern, vor allem in Zeiten der Krise, die dringende Erhöhung des Frauenbudgets und einen bundesweiten Ausbau von Frauenhäusern und Betreuungseinrichtungen. So kann die zunehmende Gewalt an Frauen verhindert werden!

NEWSLETTER

DER GRÜNEN JUGEND - GRÜNALTERNATIVEN JUGEND

Melde dich zu unserem Newsletter an, um nichts von unseren Aktivitäten zu verpassen. Du möchtest aktiv werden und einmal bei einem Treffen oder einer Aktion dabei sein? Dann melde dich weiter unten mithilfe des Kontaktformulars bei uns!